FANDOM


Brian ist zwar der Hund der Griffins, spricht und handelt jedoch wie ein Mensch. Er hockt manchmal bei gemeinsamen Fernsehabenden auf dem Boden, geht aber in aller Regel auf zwei Beinen. Er ist überdurchschnittlich intelligent und besitzt eine deutlich vornehmere und gewähltere Sprache als der Rest der Familie. In der Regel können die anderen Tiere der Serie nicht sprechen, soweit es nicht im Rahmen eines Gags notwendig ist. Insofern ist Brian eine außergewöhnliche Erscheinung, wird jedoch von allen anderen Charakteren wie ein ganz normaler Mensch behandelt.

Außerdem scheint Brian ein exzessiver Raucher zu sein, weil er oftmals mit einer Zigarette vor einem vollen Zigarrenbecher sitzt. Besondere Vorlieben von Brian sind Oper und Jazz. Er soll unter anderem fließend französisch und etwas spanisch sprechen können. Unter anderem ist Brian ein Mitglied von Mensa. Brian hat auch schon als Autor für Zeitschriften gearbeitet.

Brian ist als junger Hund auf einer Farm aufgewachsen und wurde später von Peter auf der Straße aufgelesen und in die Familie aufgenommen. Er besuchte früher die Brown University, scheiterte aber auf Grund eines Kurses an seinem Abschluss. Ferner ist er in Lois verliebt, wird aber in der Folge Hundeliebe (2ACX01) von ihr zurückgewiesen und ist dann allerdings in der Folge Robinson Griffin (4ACX15) sogar kurzzeitig mit ihr verheiratet, als Peter auf hoher See verschollen ist. (Sie führten allerdings zu seinem Ärgernis keine sexuelle Beziehung).

Brian nimmt häufig die Rolle des leicht frustrierten Intellektuellen ein und hat eine deutliche Schwäche für alkoholische Getränke. Seine Avancen bei Frauen enden meist ebenso als tragisch-komische Misserfolge wie seine gelegentlichen Versuche der Selbstverwirklichung. So war er unter anderem schon kurzzeitig als Aushilfslehrer an Chris' High School, als Redakteur des New Yorker oder als preisgekrönter Porno-Regisseur tätig.

Ähnlich wie Stewie wird auch Brian häufig von dem eingeholt, was er eigentlich ist. So wird sein kultiviertes, menschliches Auftreten immer wieder durch seine tierischen Instinkte und Verhaltensweisen konterkariert, zum Beispiel dann, wenn er zwanghaft einem Tennisball hinterher rennt oder aus Angst den Staubsauger anbellt. Besonders scharf tragen diesen Kontrast aber jene (seltenen) Szenen zur Schau, in denen er unvermittelt Afroamerikaner anbellt, sofort gefolgt von einer sehr schamvollen Entschuldigung seinerseits, dass da sein Vater, der aus dem Süden stamme, aus ihm spreche – eine besonders starke Ironie, da Brian geradezu das Musterbeispiel des liberalen, weltoffenen „Menschen“ in der Serie ist.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki