FANDOM


Megan, genannt Meg, ist die Tochter von Peter und Lois. Sie leidet stets unter Unbeliebtheit, Nichtbeachtung und mangelnder Integration – sowohl in der Schule als auch in ihrer Familie. Damit verkörpert sie die typischen Probleme der jugendlichen Außenseiterin, die stets mit sich und ihrem Äußeren hadert und krampfhaft Anschluss an ihre „coolen“ Mitschüler sucht. Allerdings möchte keines dieser „angesagten“ Mädchen etwas mit ihr zu tun haben und auch keiner ihrer männlichen Mitschüler mit ihr ausgehen. Meg wird von anderen jugendlichen Figuren in der Serie meist als außerordentlich hässlich und somit abstoßend empfunden. Einzige Ausnahme ist Neil, der Sohn des Apothekers. Der eine Zahnspange tragende, verpickelte Neil versucht dauernd, Meg seine Liebe zu beweisen – und wird seinerseits ständig von ihr abgewiesen, da sie der Meinung ist, dass er bei weitem nicht in ihrer Liga spielt.

In der Folge Der zukünftige Stewie (4ACX07) ist zu sehen, dass sich Meg in der Zukunft einer Geschlechtsumwandlung unterziehen und fortan „Ron“ nennen wird. Im Übrigen wird im Verlauf der Serie (in Anspielung auf Megs Außenseiterrolle in der Familie) angedeutet, dass sie unter Umständen nicht Peters leibliche Tochter ist. Stattdessen soll ihr Vater, wie Brian versehentlich ausplaudert, Stan Thompson heißen und Lois soll trotzdem ihre Mutter bleiben.